Pferdeharmonie

Philosophie

Jede gute Beziehung erfordert Achtung.
Denn nur aus Achtung entsteht Vertrauen.
Nur wenn man von seinem Partner geachtet und damit gleichsam respektiert wird, erwächst gegenseitiges Vertrauen.
Dies ist - wie in jeder anderen Beziehung - auch die Basis einer funktionierenden harmonischen Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd.

(Wenn mein Pferd mir nicht vertraut, kann es mich nicht respektieren. Wenn es mich nicht ernst nimmt, darf ich nicht erwarten oder hoffen, dass es mir gelassen von der Weide folgt, in den Hänger geht, sich von einer Reitgruppe trennt, usw. !)

Wir wissen, dass Pferde Fluchttiere sind. In freier Wildbahn kann die Herde nur überleben, wenn sie klare Anführer hat:
Leitstute und Leithengst. Diesen beiden Leittieren vertrauen die rangniederen Pferde und folgen Ihnen überall hin.

Ich möchte Ihnen helfen, das "Leittier" Ihres Pferdes zu werden, seine Instinkte als Fluchttier zu deuten, zu verstehen und damit Vertrauen zu schaffen. Pferdeharmonie stärkt die Mensch-Pferd-Beziehung und hilft, gleichermaßen die eigenen Ängste, wie die Ihres Pferdes zu überwinden.
Dazu verbinde ich beispielsweise die Bodenarbeit ( auf die ich an späterer Stelle im Training noch einmal genauer eingehen werde) mit der unter Tiertrainern erstrebenswerten Ausbildungsmethode der Positiv-Negativ-Verstärkung, zonenbewusstes Einsetzen der Körpersprache und der anfangs erforderlichen Hilfsmittel wie etwa des Führseils.
Ziele einer solchen Ausbildungskombination sind unter anderem:

Durch die von mir angewandte Methode sind diese Ziele für alle erreichbar.

Die harmonische Beziehung zwischen Mensch und Pferd beruht auf der subtilen Ausgewogenheit von Nähe und Distanz. Das Ziel der Ausbildung am Boden besteht darin, den angeborenen Fluchttrieb des Pferdes im Idealfall so zu kontrollieren, dass die bloße Anwesenheit des Halters dem Pferd die nötige Sicherheit gibt, sämtlichen Gefahrensituationen gelassen entgegenzusehen.
Fehlendes Vertrauen aufgrund missverständlicher Verhaltensweisen können zu Situationen führen, die wahrscheinlich jeder Reiter schon einmal erlebt:

Die Aufmerksamkeit ihres Pferdes zu erlangen heißt, seine Neugier zu wecken.
Ich möchte Ihnen zeigen, wie sie angemessen mit Ihrem Pferd umgehen und so gleichsam eine harmonischere gemeinsame Kommunikationsebene erreichen können.

siehe auch: Kursangebote